Wer möchte als Christkind beim
romantischen Coburger Weihnachtsmarkt
die Herzen der Besucher erfreuen? Die Bewerbungsfrist endet im September.

Mehr als die Hälfte der Menschen in Stadt und Landkreis Coburg hat mittlerweile mindestens eine Impfung gegen das Corona-Virus erhalten.

Was bewegt die Menschen in Coburg? Um das zu erfahren lädt OB Dominik Sauerteig zu Stadtteilspaziergängen. Den Anfang machen das DEMO und Creidlitz.

Warmweiß, so wird das Globe künftig während Vorstellungen leuchten. Die Probe haben die Lampen am Mittwoch bereits bestanden.

Christian Göller hat den als Journalist den Alltag im Zonenrandgebiet Coburg hautnah miterlebt. Seinen Roman über diese Zeit stellt er am Montag in Stadtbücherei vor,

Wegen Arbeiten am Dach und der Fassade kommt es ab Donnerstag (22. Juli bis vsl. 18. August) zur Vollsperrung der Straße Kliene Mauer (bei Hausnummer 1).

Wegen Abrissarbeiten kommt es seit 17. Juli bis vsl. 27. August (jeweils Montag und Dienstag) zur weiteren Vollsperrung des Eckardtsberg (im Bereich Hausnummer 42).

Wegen Störungsbeseitigung (Telekom) kommt es ab Dienstag (6. Juli bis vsl. 27. Juli) zur Verlängerung der Vollsperrung der Callenberger Str. (bei Hausnummer 9).
Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Dass Coburger Puppenmuseum freut sich, dass die Reihe „Wissen um 12“ in den Sommermonaten fortgesetzt werden kann und lädt am Donnerstag, 22. Juli um 12 Uhr zu einer 30-minütigen Führung in der Mittagspause ein.

Bei der kurzen Tour durch die derzeitige Sonderausstellung wird die Puppenindustrie in Mönchröden vorgestellt. Im Gegensatz zu den großen Zentren der deutschen Spielzeugindustrie Sonneberg und Neustadt, blühte die Puppenherstellung im bayerischen Puppendorf Mönchröden erst in der Nachkriegszeit richtig auf. Die dort hergestellten Kunststoffpuppen dürften in vielen Kinderzimmern vertreten gewesen sein – und sind es bis heute, schließlich kennt fast jedes Kind die Puppe „Baby Born“. Mit aktuell 2.500 Beschäftigten ist die Spielzeugherstellung im Raum Coburg immer noch ein wichtiger Wirtschaftszweig, über den die Gäste mehr erfahren werden.

Der Eintritt für die Kurzführung beträgt 5,00 € bzw. 3,00 € für Ermäßigte. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unter Tel. 09561/ 89-1480 oder per E-Mail: puppenmuseum@coburg.de nötig.

Wegen verschiedener Bauwerksprüfungen kommt es ab Montag (19. Juli bis vsl. 28. Juli) zu halbseitigen Straßensperrungen auf der B4.