Der „Kinderbaum – Coburg hilft“ steht auch heuer wieder in der Hauptstelle der Sparkasse Coburg-Lichtenfels. Er ist mit Anhängern geschmückt, die Wünsche bedürftiger Kinder symbolisieren.

Das Citymanagement by Stadtmacher präsentiert eine Neuauflage der Aktion „Kunst im Leerstand“. Sie soll nicht nur die Bürgerinnen und Bürger erfreuen, sondern auch Investoren auf die Objekte aufmerksam machen.

Weil auf dem Marktplatz bereist die Buden für den Weihnachtsmarkt aufgebaut werden, müssen Wochen- und Gemüsemarkt ausweichen.

Kriegsgräber sind ein laut mahnendes Zeichen für Respekt, Miteinander und Frieden. In diesem Sinne gedachten Oberbürgermeister Dominik Sauerteig und seine Bürgermeisterkollegen den Opfern von Krieg und Gewalt.

Am Sonntag präsentieren Solist*innen in der Reithalle Lieder von Debussy und Ravel. Sie laden das Publikum auf eine Reise durch das Europa des frühen 20. Jahrhunderts ein.

Eine psychische Erkrankung ist immer auch eine Herausforderung für die Angehörigen. In Coburg hat sich nun eine Selbsthilfegruppe für Eltern depressiver Menschen gegründet.

Wer will beim Zensus helfen? Stadt und Landkreis Coburg suchen 180 Freiwillige für die spannende Aufgabe. Für den ehrenamtlichen Einsatz gibt es eine attraktive Aufwandsentschädigung.

Rechtzeitig vor Weihnachten hält der Puppendoktor noch eine Sprechstunde im Puppenmuseum. So strahlt auch über Generationen vererbtes Spielzeug am Weihnachstabend.

Endlich wieder Weihnachtsmärchen. Am Samstag, 13. November, feiert der kleine Lord Premiere im Landestheater Coburg. Eine Geschichte, die vor Weihnachtlichkeit strotzt.

Wer sich nicht an die Regeln im Straßenverkehr hält, muss von Dienstag (9.11.) an tiefer in die Tasche greifen. Das Coburger Ordnungsamt weist auf die Neuerungen hin.