After-Work-Shopping

Einkaufen draußen vor der Tür

Die Coburger Einzelhandelsgeschäfte haben wieder geöffnet, die Inzidenzen sind stabil niedrig und Leben kehrt in die Coburger Innenstadt zurück.

Zeit, für das Citymanagement der Projektgruppe Stadtmacher die Gelegenheit beim Schopfe zu packen und dem gebeutelten Einzelhandel Möglichkeiten zu bieten Umsätze zu generieren. Einzelhändler:innen und Gastronom:innen haben durchgehalten und mit kreativen Ideen versucht, der Coburger Bevölkerung die Zeit zuhause ein bisschen erträglicher zu machen.

Das gehört belohnt.

In den nächsten vier Monaten bis einschließlich September wird es an einem Donnerstag pro Monat ein kleines, aber feines After-Work-Shopping im Rahmen der Kampagne „Coburg – hier bin ich richtig“ geben. An diesem Tag öffnen zahlreiche Geschäfte bis 20:00 Uhr und man kann die Innenstadt bis in die Abendstunden genießen. Nach 20:00 Uhr steht dann natürlich die Coburger Gastronomie in den Startlöchern und freut sich auf Besucher.

Das erste After-Work-Shopping, am Donnerstag 24.06. steht unter dem Motto „Draußen vor der Tür“ und bietet dem Coburger Einzelhandel die Möglichkeit, ihre Verkaufsfläche von 16:00 bis 20:00 Uhr nach draußen zu verlegen.  So können einige Überhänge oder besondere Produkte in den Fokus gestellt werden und die Stadt erhält ein wenig Flohmarktcharakter.

Der Handel ist froh, dass er endlich wieder Kunden empfangen darf und einige Geschäfte haben liebevolle Aktionen für ihre Kunden:innen vorbereitet.

Die kleinen, inhabergeführten Geschäfte verkaufen mit viel Herzblut, machen Coburg besonders und geben der Stadt ihr Gesicht. Wenn Coburg lebens- und liebenswert bleiben soll, braucht der Handel Kunden:innen und deren Unterstützung. Es gibt in Coburg rund 200 Einzelhandelsgeschäfte und 120 Gastronomiebetriebe und das soll auch so bleiben!

Filmstar Toxi zieht ins Puppenmuseum ein

Das Schicksal von Toxi aus dem gleichnamigen Film berührte in den 1950er-Jahren die Herzen. Jetzt ist der Star des Films in das Puppenmuseum eingezogen.

Landestheater bietet Zusatzvorstellungen von „Draußen vor der Tür“

Am Dienstag, den 07. sowie Donnerstag, den 09. Dezember um 20 Uhr bringt das Landestheater Coburg zwei Zusatzvorstellungen des Wolfgang Borchert-Dramas „Draußen vor der Tür“ auf die Reithallenbühne.

Landestheater: So läuft das mit 2G Plus

Der Betrieb im Landestheater läuft weiter. Für Zuschauerinnen und Zuschauer gilt die 2G-Plus-Regel und auch beim Kartenkauf gibt es Änderungen.

Landestheater präsentiert 3. Kammerkonzert „Märchen.Wald.Horn“

Mit einem beliebten Programm in besonderer Besetzung stimmt das 3. Kammerkonzert am 2. Adventssonntag um 11:00 Uhr im Rathaussaal auf die Vorweihnachtszeit ein.

Webcam bietet Panorama-Blick über Coburg

So weit das Auge reicht: Coburg Marketing hat auf dem Turm der Morizkirche eine Webcam anbringen lassen. Sie zeigt die schönsten Sehenwürdigkeiten - und macht Coburg noch bekannter.

Corona zwingt Landestheater zu Programmänderungen

Der Freistaat Bayern hat die Auslastung von Theatern auf 25 Prozent begrenzt. Das zwingt das Landestheater zu einigen Änderungen im Programm.

Fahrradwegekonzept: Jetzt sind die Bürgerinnen und Bürger gefragt

Diese Bürgerbeteiligung ist einer der ersten Schritte in der Erstellung unserer neuen Konzepts für den Radverkehr in.

„Wiener Blut“ feiert Premiere am Landestheater Coburg

In Coburg kommt an diesem Sonntag eine Inszenierung auf die Theaterbühne, die die Herzen der Operettenfans höherschlagen lassen wird: Die junge Wiener Regisseurin Jasmin Sarah Zamani zeigt den Johann-Strauß-Klassiker „Wiener Blut“.

Keine Alternative: Weihnachtsmarkt fällt aus

Es wurde viele Möglichkeiten geprüft, der Umfang verringert und Sicherheitsmaßnahmen geplant: Alles half nichts. Der Coburger Weihnachtsmarkt fällt heuer wieder aus.