Die Webergasse ist ab sofort für den Radverkehr entgegen der Einbahnstraße freigegeben. Entsprechende Auszeichnungen auf der Fahrbahn und Änderungen der Straßenschilder wurden bereits vorgenommen.

Grundstückseigentümer sind zur Beseitigung störender Bepflanzung verpflichtet.
Grün im Stadtbereich – wer freut sich nicht darüber? Schließlich tragen Bäume und Büsche dazu bei, unsere Umwelt zu verschönern und gesund zu halten.

Der Kurs „Neuer Start für Frauen – Mit Erfolg zurück in den Beruf“ hat sich über Jahre in Coburg etabliert und war für viele Teilnehmerinnen, der Startschuss für ein neues Berufsleben.

Der Seniorenbeirat der Stadt Coburg mit seinem Vorsitzenden und Dritten Bürgermeister Thomas Nowak freuen sich über eine neue Ruhebank in der Unteren Anlage. Die Firma Hörgeräte Geuter hat anlässlich ihres 35-jährigen Bestehen diesen Kauf möglich gemacht.

Coburg lebenswert und „enkeltauglich“ – vor dem Hintergrund der deutlichen Auswirkungen des Klimawandels sucht die Stadt nach neuen Wegen mehr Grün in die Stadt bringen. Dabei sind auch die Bürger*innen gefragt!

Das Fitnessprogram für die Coburger Innenstadt startet dieser Tage. Damit die City noch schöner werden kann, haben die Stadtmacher einige Fragen an die Bürgerinnen und Bürger.

Die Kontaktstelle Selbsthilfe Coburg sucht noch weitere Betroffene, die einen Lebenspartner mit Depressionen haben und sich mit anderen austauschen möchten.

Oberbürgermeister Dominik Sauerteig hat den Kleinkindbereich des Aquaria am Freitag wiedereröffnet. Der Bereich mit Planschbecken und Bachlauf blieb im vergangenen Jahr wegen technischer Probleme geschlossen. Nun hat die SÜC auf Wunsch des OB eine Lösung gefunden.

Ab heute (8.7.21) ist die Einfahrt in die obere Ketschengasse vom Albertsplatz Richtung Markt nicht mehr erlaubt. Grund dafür sind das schwierige Ausweichen von Gegenverkehr und die dadurch entstehende Gefährdung für Fußgänger und Radfahrer.

Wegen eines schweren Verkehrsunfalls wird die Stadt Coburg ab Montag, 12. Juli, Parken und Halten auf allen Radschutzstreifen strikt ahnden. Der Bund hatte bereits 2020 Halten und Parken auf Radschutzstreifen verboten.