Der Rohbau des Globe steht. Eigentlich ein Grund, groß zu feiern. Die Corona-Lage hat uns aber einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Video vermittelt einen Eindruck von der kleinen Zeremonie – und vom Bau des Globe.

Wie bereits im Vorjahr muss das 68. Coburger Weihnachtskonzert, das für 19. Dezember in der Morizkirche geplant war, wegen der aktuellen Corona-Lage leider abgesagt werden.

Das Neujahrskonzert, das traditionell am 6. Januar stattfindet, kann auch 2022 aufgrund der derzeitigen Beschränkungen durch die Corona-Pandemie leider nicht stattfinden. 

Seit Kurzem stehen sieben Weihnachtsbuden in der Innenstadt. Sie gehören Händlerinnen und Händlern, die sich eine Alternative gewünscht haben.

Für Christkind Marie Martin und Oberbürgermeister Dominik Sauerteig wäre es der Weihnachtsmarkt gewesen, den sie gemeinsam eröffnen. Ein bisschen Eröffnungsfeeling gibt es trotzdem – mit den Kindern der Grundschule Neuses, die ihre Video-Premiere hervorragend gemeistert haben.

Die endgültige Absage trifft die Händler*innen hart. Einige bieten ihre Waren nun in verstreuten Buden in der Stadt an. Und am Samstag bringt der Bus die Kund*innen kostenlos in die City.

Hohe Auflagen, große Vorsicht bei den Badegästen: Der Betrieb im Aquaria lässt sich nicht wirtschaftlich zurecht erhalten. Deswegen schließt das Bad vorübergehend.

Online-Handel und Corona: Keine leichte Zeit für die Coburger Innenstadt. Mit einem umfassenden Programm wollen die Stadtmacher die City für die Zukunft machen.

Neun Stadtteilspaziergänge hatte Oberbürgermeister Dominik Sauerteig absolviert. Zustande kam dabei eine Liste von elf Din A3-Seiten mit Wünschen und Anregungen der Bürger*innen an die Verwaltung.

Der alte Charme der alten Pakethalle soll erhalten bleiben, so lautet das Ziel der Architekten. Sie erneuern nur was nötig ist, damit aus der Halle ein dauerhafter Veranstaltungsort wird.