Da nächsten Samstag ein Feiertag ist, wird der Wochenmarkt von Samstag den 1. Mai auf Freitag, 30. April vorverlegt.

Bäume sind wichtig, um die Folgen des Klimawandels abzumildern. Die frisch-gepflanzte Rotbuche ist nur ein Anfang. Überall in der Stadt sollen demnächst Bäume gepflanzt werden.

Die Akteure in der Innenstadt sind von Corona schwer gebeutelt. Die Stadtmacher wollen sie mit den Tests etwas unterstützen.

Sehr viele Coburger*innen haben in dem Buch ihr Mitgefühl nach dem Tod von Prinz Philip ausgedrückt. Bald wird es nach Großbritannien geschickt.

Wenn Menschen Galerien und Museen nicht besuchen können, dann müssen die Galerien eben mitten in der Stadt, in den Straßen entstehen.

Die meisten Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit in Coburg müssen derzeit geschlossen bleiben. Damit der Kontakt zu den Kindern- und Jugendlichen nicht abreißt, haben sich die Mitarbeiter*innen der Einrichtungen etwas einfallen lassen.

Der bundesweite Girls’Day und Boys’Day findet wieder statt – diesmal am 22. April. Viele Unternehmen sind auf der Suche nach Nachwuchskräften.

In Coburg kommt Grüahoas und das schon am Gründonnerstag. Aber warum ist das eigentlich so? Eine Spurensuche.

Pädagogische Angebote sind wieder möglich. Deswegen findet zum Beispiel wieder Hausaufgaben- und Lernhilfe statt.

Die Stadtmacher sind das neue Team für die Innenstadt. Sie sind immer auf der Suche nach Ideen – und Komplizen, die mit ihnen neue Wege gehen.