101 Jahre nach dem Staatsvertrag zwischen dem damaligen Freistaat Coburg und Bayern fand am Freitagabend ein Festakt zur Feier des Vertrages statt. Die Feierlichkeiten mussten vergangenes Jahr wegen Corona verschoben werden.

Eine eigene Radiosendung produzieren: Nur eines der über 20 Angebote der 4. Coburger Kinderkulturwoche, an der in den Herbstferien rund 150 Kinder teilnahmen.

Coburg kämpft erfolgreich gegen den Hausärztemangel. Die Bemühungen der Stadt stoßen bayernweit auf Interesse. Ein Beitrag wird demnächst im BR zu sehen sein.

Endlich steht fest, wer die Nachfolge von Femke Freia Flessa antritt: die 12-jährige Marie Martin. Sie wird heuer den Weihnachtsmarkt von Rathausbalkon aus eröffnen.

Die Wifög der Stadt Coburg hat ein Programm zur Ansiedlung von Hausärzten aufgelegt, das Früchte trägt: Demnächst eröffnet die zweite Hausarztpraxis in diesem Jahr.

Die Coburger Märkte sind attraktiv. In Zukunft sollen sie noch beliebter werden, insbesondere bei jüngeren Zielgruppen. Ein entsprechendes Marketing-Konzept hat der Stadtrat verabschiedet.

Die Erde wird immer wärmer, die Hitze-Tage mehr. Bedingungen, an die sich Coburg anpassen muss. Wie, das diskutieren die Bürger*innen gemeinsam.

Am Freitag wird die Unterführung zwischen Rummental und Bahnhof zum ersten Mal für 24 Stunden geöffnet sein. Damit geht ein großer Wunsch der Studierenden in Erfüllung.

An der Hochschule Coburg studieren jedes Jahr Studierende aus aller Welt. Dominik Sauerteig hat sie am Dienstag in der Vestestadt begrüßt – natürlich mit den hiesigen Spezialitäten.

Die Webergasse ist ab sofort für den Radverkehr entgegen der Einbahnstraße freigegeben. Entsprechende Auszeichnungen auf der Fahrbahn und Änderungen der Straßenschilder wurden bereits vorgenommen.