Coburg verkürzt die Mittagsruhe

Die Stadt Coburg hat eine Verordnung über „Sicherheit, Ordnung, Reinhaltung und Ruhe im Stadtgebiet“, die inzwischen veraltet ist. Deswegen hat sich der Stadtrat in seiner Sitzung am Donnerstag mit dem Schriftstück befasst.

Neben einigen kleineren Anpassungen, gibt es eine wichtige Änderung: Die sogenannte Mittagsruhe wird verkürzt, auf zwei Stunden. Zwischen 12 und 14 Uhr sind laute Haus- und Gartenarbeiten verboten, zum Beispiel Rasenmähen oder Teppich-Klopfen. An Sonn- und Feiertagen gilt dieses Verbot ganztags.

Davon ausgenommen sind Dienstleister. Außerdem dürfen zur Beseitigung von Gefahren jederzeit laute Arbeiten in Haus und Garten durchgeführt werden.

Außerdem verbietet die Verordnung die Verunreinigung öffentliches Grundes, zum Beispiel mit Zigarettenkippen, Abfall und Flüssigkeiten wie Benzin.

Die vollständige Verordnung gibt es hier.

Weitere Artikel

Globe: Richtfest in kleinstem Rahmen

Der Rohbau des Globe steht. Eigentlich ein Grund, groß zu feiern. Die Corona-Lage hat uns aber einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Video vermittelt einen Eindruck von der kleinen Zeremonie - und vom Bau des Globe.

Weihnachtskonzert muss abgesagt werden

Wie bereits im Vorjahr muss das 68. Coburger Weihnachtskonzert, das für 19. Dezember in der Morizkirche geplant war, wegen der aktuellen Corona-Lage leider abgesagt werden.

Neujahrskonzert muss abgesagt werden

Das Neujahrskonzert, das traditionell am 6. Januar stattfindet, kann auch 2022 aufgrund der derzeitigen Beschränkungen durch die Corona-Pandemie leider nicht stattfinden. 

Weihnachtsmarkt-Buden stehen in der Innenstadt

Seit Kurzem stehen sieben Weihnachtsbuden in der Innenstadt. Sie gehören Händlerinnen und Händlern, die sich eine Alternative gewünscht haben.

Christkind und OB: Premiere ohne Weihnachtsmarkt

Für Christkind Marie Martin und Oberbürgermeister Dominik Sauerteig wäre es der Weihnachtsmarkt gewesen, den sie gemeinsam eröffnen. Ein bisschen Eröffnungsfeeling gibt es trotzdem - mit den Kindern der Grundschule Neuses, die ihre Video-Premiere hervorragend gemeistert haben.

Lichterglanz und ein bisschen Budenzauber

Die endgültige Absage trifft die Händler*innen hart. Einige bieten ihre Waren nun in verstreuten Buden in der Stadt an. Und am Samstag bringt der Bus die Kund*innen kostenlos in die City.

Wegen Corona-Auflagen: Aquaria schließt vorübergehend

Hohe Auflagen, große Vorsicht bei den Badegästen: Der Betrieb im Aquaria lässt sich nicht wirtschaftlich zurecht erhalten. Deswegen schließt das Bad vorübergehend.
Ionnduhb/Shutterstock

Coburger Innenstadt wird fit gemacht

Online-Handel und Corona: Keine leichte Zeit für die Coburger Innenstadt. Mit einem umfassenden Programm wollen die Stadtmacher die City für die Zukunft machen.

Stadtteilspaziergänge: Erste Projekte umgesetzt

Neun Stadtteilspaziergänge hatte Oberbürgermeister Dominik Sauerteig absolviert. Zustande kam dabei eine Liste von elf Din A3-Seiten mit Wünschen und Anregungen der Bürger*innen an die Verwaltung.