Mit einer spanischen Nacht

Klassik-Open-Air kann stattfinden

Die gute Nachricht vorab: Es wird, sollte sich die Corona-Lage in Coburg nicht deutlich verschlechtern, in diesem Jahr wieder ein Klassik-Open-Air im Rosengarten geben – allerdings nicht in der gewohnten Form.

Die erste Neuerung ist, dass gleich zwei Konzerte stattfinden werden. Am Samstag, 3. und Sonntag, 4. Juli laden die Künstlerinnen und Künstler des Landestheaters jeweils um 20.30 Uhr auf der Bühne zu einer Reise nach Spanien ein. Aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen sind für die beiden Konzerte allerdings nur jeweils 500 Besucherinnen und Besucher zugelassen, der Rosengarten wird im Veranstaltungsbereich abgesperrt und bestuhlt, so dass auch das gewohnte Picknick leider ausfallen muss. Speisen und Getränke können dennoch gerne mitgebracht werden, müssen dann aber auf den Plätzen verzehrt werden. Ein Catering-Angebot vor Ort wird es aus organisatorischen Gründen nicht geben.

Lange musste sich das Coburger Publikum gedulden, nun ist es endlich soweit: Die offizielle Übergabe des Dirigierstabes zwischen dem alten und dem neuen Generalmusikdirektor des Landestheaters Coburg wird musikalisch im Rosengarten gefeiert. Roland Kluttig, mittlerweile seit fast einem Jahr in Graz als Chefdirigent tätig darf seinen coronabedingt kleinen Abschied in der letzten Spielzeit bei dieser Gelegenheit gemeinsam mit seinem Nachfolger feiern. Daniel Carter, der in dieser bewegten Zeit noch keine Möglichkeit hatte sich den Konzertliebhaber*innen vorzustellen, wird gemeinsam mit seinem Vorgänger durch ein aufregendes Konzertprogramm führen.

Werke von Georges Bizet, Isaac Albéniz, Manuel de Falla, Silvestre Revueltas und Emmanuel Chabrier stehen auf dem Programm und entführen das Publikum in eine „Spanische Nacht“. Das Ambiente des Rosengartens lädt bereits seit Jahren zu einem unbeschwerten Abend mit einem sommerlichen Klassik-Programm ein.

Die Musiker*innen des Philharmonischen Orchesters freuen sich darauf, mit beiden Dirigenten vor blühender Kulisse zu spielen und den Coburger Rosengarten mit spanischen Klängen zu füllen.

Wie in jedem Jahr ist der Eintritt kostenlos, allerdings müssen aufgrund der aktuellen Lage personalisierte Einlasskarten an der Theaterkasse abgeholt werden. Pro Abholung oder Reservierung werden maximal vier Karten vergeben. Die Platzvergabe erfolgt der Reihe nach, eine freie Platzwahl ist leider nicht möglich. Das Landestheater weist darauf hin, dass die Karten ab Dienstag, 22. Juni 2021 ausschließlich über die Theaterkasse am Schlossplatz erhältlich sind. Eine Abholung beziehungsweise telefonische Reservierung ist ab diesem Tag innerhalb der Kassenöffnungszeiten am Landestheater möglich (s.u.).

Der Einlass beginnt jeweils ab 18.30 Uhr. Die Eingänge befinden sich in der Mitte des Rosengartens und sind gut sichtbar ausgeschildert. Parkplätze stehen in direkter Nähe am Anger zur Verfügung. Coburg Marketing als Veranstalter bittet alle Besucherinnen und Besucher rechtzeitig im Rosengarten zu erscheinen, da die Plätze angewiesen werden müssen und es dadurch zu kleineren Wartezeiten beim Einlass kommen kann.

Kontakt zur Theaterkasse

Landestheater Coburg, Schloßplatz 6, 96450 Coburg

Öffnungszeiten: Di. – Fr. 10 – 17 Uhr; Sa. 10 – 12 Uhr

Tel.: +49 (9561) 89 89-89; Telefax: +49(09561) 89 89-88

E-Mail: theaterkasse@landestheater.coburg.de

Internet: www.landestheater-coburg.de

Grüne Büste von Friedrich Rückert

Rückertpreis 2022: Finden Sie die Rückertköpfe

Entdecken Sie in den nächsten Tagen eine Rückertbüste in der Stadt, könnten Sie etwas gewinnen.
Ein Notenblatt liegt auf Klaviertasten

Konzert: Musik zu Rückerts Worten

Studierende der Universität Mozarteum Salzburg laden zu einem Konzert mit Liedern und Duetten von Franz Schubert, Clara und Robert Schumann, Gustav Mahler und Wolfgang Rihm ein.

Samba-Festival: Bayerns Ministerpräsident wird Schirmherr

Bereits zum dritten Mal übernimmt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder die Schirmherrschaft des Internationalen Samba-Festivals in Coburg.
Sambaco/Henning Rosenbusch

Nachts fährt wieder der Samba-Bus

Im Juli startet das Samba-Festival endlich wieder in seiner gewohnten Form. Damit nachts niemand laufen muss, fährt wieder der Samba-Bus.
Ein Selfie mit Rückert ist eine der Aufgaben des Actionbound. Von links: Norbert Anders, Gian-Fabrizio Arca, Anna Sacharewitsch und Luise Golle.

Digitale Schnitzeljagd: Selfie mit Rückert

Rund um die Verleihung des Rückert-Preises können Cobuger*innen das Leben des Poeten in Neuses verfolgen - mit einer digitalen Schnitzeljagd.
Ruslan Harutyunov/Shutterstock

Rückertpreis: Coburg trifft Armenien

Zum sechsten Mal verleiht die Stadt Coburg den Rückertpreis, aber nicht nur mit einer offiziellen Gala. Zum ersten Mal begleiten Kulturtage das Event und bringen den Coburger*innen das Gastland näher, heuer Armenien.

Am Samstag kostenlos ins Puppenmuseum

Seit dieser Woche entfallen auch im Coburger Puppenmuseum die Corona-bedingten Beschränkungen. Der Zugang ist für alle frei und am Samstag, 30. April, sogar kostenlos.
Sambaco/Henning Rosenbusch

Sambafestival setzt auf neues Konzept

Sambaschulen und Blocos aus der ganzen Welt sind im Juli wieder zu Gast in Coburg. Die Planungen für das diesjährige Festival laufen auf Hochtouren.

Kuschel-Osterhasen einfach selbst basteln

Nachdem sie letztes Jahr so schnell vergriffen waren, bietet das Coburger Puppenmuseum zu Ostern erneut die beliebten Kuschelhasen der Fa. EBO aus Kipfendorf zum Selberstopfen an