Tag des offenen Denkmals

Sein & Schein – Wiedergefundene Ausblicke

Der Tag des offenen Denkmals findet in Stadt und Landkreis Coburg am Sonntag, 12. September unter dem spannenden Motto „Blicke verloren und wiedergefunden – Historische Blickbeziehungen im ehemaligen Herzogtum Coburg“ statt. Dabei sollen die historischen und auch aktuell noch sichtbaren Beziehungen mehrerer Denkmäler im Gebiet der Stadt und des Landkreises aufgezeigt werden. Diese Blickbeziehungen wurden im 19. Jahrhundert vorangetrieben von Herzog Ernst I. Ihm war es wichtig, alle wichtigen Bauten im Coburger Land über Sichtachsen, Alleen und Parkanlagen miteinander in Beziehung zu setzen. Immer im Zentrum war und ist die Veste, die auch zum „Tag des offenen Denkmals“ im Zentrum steht. Im Landkreis ist Schloss Rosenau in Rödental mit Parkanlage beteiligt.

Coburg

Eröffnet wird der Tag um 11 Uhr auf der Veste. Treffpunkt Haupteingang. Mit dem Veste-Express kann man vom Landestheater um 10 oder 10.30 Uhr (Kosten: 3,50 Euro pro Person) zur Veste fahren. Mechthild Neumann, Leiterin des Baureferats der Stadt Coburg, und Martin Stingl, Stellvertreter des Landrates, empfangen die Interessierten und führen ins Thema ein.

Es folgen Führungen von der Veste um 11:30 und um 14:30 Uhr. Bernhard Ledermann (Leiter des städtischen Grünflächenamts) und Reiner Wessels (Kreisheimatpfleger) werden jeweils zwei Führungen anbieten, bei denen verschiedene Denkmale im Stadtgebiet in Beziehung zu sichtbaren Denkmalen im Landkreis gesetzt werden. Die Ausblicke an den Stationen werden durch historische Verbindungen ergänzt. Nach Möglichkeit wird der Aufstieg auf den Eckardtsturm und den Turm der Morizkirche eingebunden, bevor die Führungen im Stadtgebiet enden. Es wird empfohlen, ein Fernglas mitzunehmen.

Rödental

In Park Schloss Rosenau bietet die Schlösser- und Gartenverwaltung zwei Führungen durch den Park um 13 und 15 Uhr an. Der Fokus liegt dabei auf der historischen Parkgestaltung mit Sicht und Ausrichtung auf die Veste und weitere Bezugsorte.

Anmeldung

Die Führungen in Coburg und Rödental werden kostenlos angeboten. Für diese Führungen muss man sich bis 10. September anmelden unter: anmeldung-denkmal@coburg.de.

Weitere Angebote im Landkreis

Im Landkreis beteiligen sich weitere Denkmale an dem Tag. So können in Ahorn Schloss Hohenstein (geöffnet 10 bis 17 Uhr) und die evangelische Pfarrkirche (9 bis 18 Uhr) besichtigt werden und in Gleußen (Itzgrund) die Kirche (12 bis 17 Uhr). Seßlach nimmt mit seiner historischen Altstadt teil (Stadtführungen auf Anfrage bei der Seßlacher Tourist Information) und Bad Rodach mit einem Online-Angebot.

Weitere Artikel

Rückert3: Ausstellung „Überblick“ wird verlängert

Kunst genießen, darum geht es in der Ausstellung "Überblick" im Ausstellungsraum Rückert 3. Die Ausstellung wird nun verlängert.

Landestheater veröffentlicht Programm für 2. Spielzeithälfte

Der Glöckner von Notre Dame, Schauspiel mit lokalem Bezug und eine Wagner Oper: Das Programm des Landestheater für die zweite Spielzeithälfte hat viel zu bieten.
3. Bürgermeister Thomas Nowak und Norbert Anders, Leiter des Amtes für Schulen, Kultur und Bildung, präsentieren das zehnte Heft des Coburger Stadtgedächtnisses.

Kleines Jubiläum: 10. Ausgabe des Coburger Stadtgedächtnisses erschienen

Die 10. Ausgabe der Hefte widmet sich Coburger Festen und kulinarischen Besonderheiten. Es lädt ein, in Erinnerungen zu schwelgen und sich auf neue Feste zu freuen.
,

Festliches Oratorium „Der Messias“ des Landestheaters Coburg zweimal am vierten Adventswochenende

Eines der wenigen dieses Jahr stattfindenden großen Weihnachtskonzerte in Coburg ist das Oratorium für Chor, Soli und Orchester „Der Messias“ von Georg Friedrich Händel.
Auftakt zur Marktrallye auf dem Coburger Wochenmarkt durch die Markthändler/innen, Heidi Papp (Coburg Stadt und Land aktiv GmbH, 1. Reihe rechts außen), Anette Vogel (Stadtmacher, 1. Reihe 3.von rechts) und Sirko Fischer (Marktmanager Ordnungsamt Stadt Coburg, 2. Reihe rechts außen)

Die Coburger Märkte kulinarisch entdecken

Die Coburger Märkte bieten Genuss für alle Sinne. Eine Rallye lädt von Samstag an, das große Angebot zu entdecken - und zu gewinnen gibt es auch noch was.

Quartett „Love of Autumn“ präsentiert die schönsten Melodien aus Film, Musical und Oper

Am Samstag präsentiert das Männerquartett „Love of Autumn“ aus dem Chor des Landestheaters Coburg bekannte Melodien aus Film, Musical und Oper in der Reithalle.

Filmstar Toxi zieht ins Puppenmuseum ein

Das Schicksal von Toxi aus dem gleichnamigen Film berührte in den 1950er-Jahren die Herzen. Jetzt ist der Star des Films in das Puppenmuseum eingezogen.

Landestheater bietet Zusatzvorstellungen von „Draußen vor der Tür“

Am Dienstag, den 07. sowie Donnerstag, den 09. Dezember um 20 Uhr bringt das Landestheater Coburg zwei Zusatzvorstellungen des Wolfgang Borchert-Dramas „Draußen vor der Tür“ auf die Reithallenbühne.

Landestheater: So läuft das mit 2G Plus

Der Betrieb im Landestheater läuft weiter. Für Zuschauerinnen und Zuschauer gilt die 2G-Plus-Regel und auch beim Kartenkauf gibt es Änderungen.