Inzidenz 3 Tage unter 50

Weitere Corona-Lockerungen für die Stadt Coburg

In der Stadt Coburg sind die Inzidenzwerte am Freitag zum dritten Mal unter 50 gefallen. Damit können ab Sonntag die Regelungen gemäß der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gelockert werden. „Ich freue mich sehr, dass die Disziplin der Coburger trotz der langen, schweren Zeit so gut ist, dass die Infektionszahlen in der Stadt sinken. Dafür danke ich allen Bürgerinnen und Bürgern“, sagte Coburg Oberbürgermeister Dominik Sauerteig dazu. „Allerdings bitte ich weiterhin alle um Vorsicht, damit wir nicht in die nächste Welle rutschen.“

Geschäfte dürfen ab Montag wieder normal öffnen. Es muss nicht vorher angerufen oder auf der Website ein Termin ausgemacht werden. Allerdings müssen die Händler weiterhin sicherstellen, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Kunden eingehalten werden kann. Außerdem muss sichergestellt werden, dass die Zahl der gleichzeitig im Ladengeschäft anwesenden Kunden nicht höher ist als ein Kunde je 10 m2, wenn das Geschäft unter 800 m2 Verkaufsfläche hat, und ein Kunde je 20 m2, wenn das Geschäft mehr als 800 m2 Verkaufsfläche besitzt.

Für Schulen gelten in der Stadt Coburg die gleichen Regeln wie im Landkreis. Diese werden für eine Woche festgelegt. Für die Woche vom 15. bis 21. März gilt:

– In den Grundschulklassen findet Präsenzunterricht statt.

– An allen übrigen Schularten und Jahrgangsstufen findet Präsenzunterricht, soweit dabei der Mindestabstand von 1,5 m durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann, oder Wechselunterricht statt.

– Die Kindertageseinrichtungen können im Regelbetrieb öffnen.

Kontaktfreier Sport ist nun in Gruppen von bis zu l0 Personen oder unter freiem Himmel in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter l4 Jahren erlaubt. Der Betrieb und die Nutzung von Sportplätzen, Fitnessstudios, Tanzschulen und anderen Sportstätten ist nur unter freiem Himmel erlaubt.

Alle Regeln und Bestimmungen gibt es hier