Mit 3G-Plus

Beschlossen: Weihnachtsmarkt findet auf dem Marktplatz statt

Der Weihnachtsmarkt findet heuer auf dem Coburger Marktplatz statt. Das hat der Stadtrat während seiner Sitzung am Donnerstag mit einer Gegenstimme beschlossen. Damit der Weihnachtsmarkt dort stattfinden kann, gelten die 3G-Plus-Regeln (geimpft, genesen, PCR-getestet). Kinder sind davon ausgenommen.

Die nötigen Mittel für die Umsetzung der Vorschriften hatte zuvor bereits der Finanzsenat freigegeben. Der Stadtrat votierte nun dafür, das Konzept, wie von Coburg Marketing vorgeschlagen, umzusetzen.

Es sieht vor, dass Security-Mitarbeitende an zwei Zugängen die Nachweise kontrollieren. Um den Marktbereich einzugrenzen, muss er eingezäunt werden. Die Zäune, so haben die Verantwortlichen von Coburg Marketing versprochen, werden so unauffällig wie möglich.

Kurze Diskussion während der Sitzung

Während der Sitzung wurde kurz darüber diskutiert, ob nicht die „einfachen“ 3G-Regeln reichen würden. Dies wurde aber verworfen, um Rechtssicherheit zu schaffen. Außerdem können die Masken- und Abstandsregeln entfallen. Die Coburgerinnen und Coburger können sich also wieder zum Glühwein unter dem Albert verabreden.

Weitere Artikel

Dr. Andreas Höllein (Präsident Golfclub Schloss Tambach), Reinhold Ehl (Leiter Jugendamt), Katja Fuß (Mayak), Stephan Klein (Vorstand Golfclub Schloss Tambach)

Ukrainehilfe: Golfclub Coburg Schloss Tambach unterstützt Familientreff

Spielend sollen geflüchtete Kinder und ihre Eltern Deutsch lernen. Der Golfclub Tambach unterstützt den Familientreff Mayak.

Der Girls‘ und Boys‘ Day steht vor der Tür

Der nächste Girls’ und Boys‘ Day steht vor der Tür – heuer am 28. April. Die Chance für Mädchen und Jungen Berufe auszuprobieren - ganz ohne Rollen-Klischees.

Schüler*innen spenden 10.000 Euro für Kinder aus der Ukraine

Schüler*innen der CO II haben 10.00 Euro für ukrainische Kinder gesammelt, Mit dem Geld sollen unter anderem Ferienpässe für geflüchtete Kinder und Jugendliche finanziert werden.

Wegen Corona: Pflegepool sucht Unterstützung

Die hohen Corona-Fallzahlen haben auch Auswirkungen auf die Situation in der Pflege. Der Pflege-Pool Coburg sucht daher dringend helfende Hände.

Pflege-Eltern für ukrainische Kinder gesucht

Es ist davon auszugehen, dass vereinzelt unbegleitete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine in Coburg ankommen. Um darauf vorbereitet zu sein, sucht die Stadt Pflege-Familien.

Tibet-Flagge vor dem Rathaus: Symbol für Menschenrechte

Die Stadt Coburg hisst am 10. März zum 22. Mal die tibetische Flagge vor dem Rathaus und setzt damit ein Zeichen  für die Einhaltung der Menschenrechte weltweit.

Lichterkette für den Frieden um den Wolfgangsee

Die Lichterkette wird organisiert vom Bürgerverein Wüstenahorn. Treffpunkt ist am Samstag um 18.30 Uhr am Haus am See. Vom Anger aus fahren Shuttle-Busse.

Landestheater: 100 Freikarten für das REGIOMED-Klinikum Coburg

Das Landestheater Coburg bedankt sich bei den Mitarbeiter*innen des Klinikums für ihren Einsatz während der nun zwei Jahre andauernden Corona-Pandemie

Online-Seminar: Nicht mehr allein im Ehrenamt

Viele Ehrenamtliche fühlen sich allein und übernehmen mehr Aufgaben, weil sich sonst keiner findet. Ein Online-Seminar des Büros Senioren und Ehrenamt zeigt Auswege aus der Misere.