Auf Initiative der lokalen Politik

Coburg erhält zusätzliche Impfdosen

Das Impfzentrum Coburg erhält erneut eine Sonderzuweisung an Impfdosen: Für die Kalenderwoche 25 hat das Gesundheitsministerium weitere 1700 Dosen Moderna und 700 Dosen AstraZeneca, jeweils für Erstimpfungen angekündigt.

Landrat Sebastian Straubel, Oberbürgermeister Dominik Sauerteig, Oberbürgermeister Frank Rebhan, Bezirksvorsitzender des bayerischen Städtetags und Bürgermeister Bernd Reisenweber,  Bezirksvorsitzender des bayerischen Gemeindetags hatten sich vergangene Woche, aufgrund der nach wie vor verhältnismäßig niedrigen Impfquote in Stadt und Landkreis Coburg, nochmals an das Gesundheitsministerium gewandt. Die erneute Zuweisung eines Sonderkontingents ist daher ein wichtiger Schritt, um mit dem Impfen vorwärts zu kommen und so vielen Bürgerinnen und Bürgern wie nur möglich einen Schutz gegen das Coronavirus bieten zu können.

Der Moderna-Impfstoff wird entsprechend der Priorisierung an diejenigen Bürgerinnen und Bürger verimpft, die sich für eine Corona-Schutzimpfung bereits über das BayIMCO-System oder über die Hotline des Impfzentrums registriert haben. Die Vergabe der Termine erfolgt automatisch über das System. Hierzu werden die Einladungen per E- Mail verschickt. Bereits eingeladene Personen, die bisher keinen Termin vereinbaren konnten, müssen Ihren Account selbständig öffnen, um verfügbare Termine abzurufen.

Anmeldung für Impfung mit AstraZeneca

Die Impfung mit AstraZeneca erfolgt priorisierungsfrei.

Für eine AstraZeneca-Impfung ist eine Anmeldung unter folgendem Link erforderlich:
https://www.landkreis-coburg.de/formulare/form/alias/lracoburg/AstraImpfdosen

Anmelden können sich alle volljährigen Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Landkreis Coburg. Zusätzlich muss, soweit noch nicht geschehen, Ihre Online-Registrierung im Bayerischen Impfportal BayIMCO (www.impfzentren.bayern.de) erfolgen.
Nach erfolgreicher Anmeldung über das Formular erhalten Sie einen Anruf zur Terminvereinbarung, solange freie Termine vorhanden sind

Die Zweitimpfungen mit Astra Zeneca finden im Abstand von vier Wochen zum Erstimpftermin statt. Auf Anfrage kann der Zweitimpftermin auch nach 12 Wochen vereinbart werden.

Erst- und Zweitimpfung sind zwingend mit AstraZeneca durchzuführen. Ein Wechsel auf andere Wirkstoffe bei der Zweitimpfung ist nicht möglich.

Benefizkonzert für die Opfer der Flukatastrophe

Annerose Röder war es ein Anliegen, etwas für die Opfer der Flutkatastrophe zu tun. Sie stelle kurzerhand ein Programm für ein Benefizkonzert zusammen.

Special-Olympics: Stadt und Landkreis Coburg wollen Host Town werden

2023 kommen die Special Olympics für Sportler*innen mit geistiger und Mehrfachbehinderung nach Deutschland und Stadt und Landkreis Coburg bewerben sich gemeinsam als Gastgeber. In den „Host Towns“ werden die Athlet*innen im Vorfeld der Spiele in Berlin begrüßt, sportlich betreut und auch kulturell begleitet.
,

Neuer Start für Frauen – Orientierungskurs

Der Kurs „Neuer Start für Frauen – Mit Erfolg zurück in den Beruf“ hat sich über Jahre in Coburg etabliert und war für viele Teilnehmerinnen, der Startschuss für ein neues Berufsleben.

Großer Bahnhof für „Parkinson-Youngster“

Auf ihrer Deutschland-Tour von Dorsten nach Berlin machte „Parkinson-Youngster“ in Coburg Station. Empfangen wurden Sie von OB Dominik Sauerteig, Prinz Andreas, dem Rotary Club Coburg und weiteren Unterstützern.
Christine Raab

Licht und Schatten – Leben mit Brustkrebs

Ein Fotoprojekt der Aktion Lucia will Frauen, die von dieser Krebserkrankung betroffen waren oder sind, stärken. Denn: Sich trotz Erkrankung vor der Kamera professionell in Szene setzen zu lassen erfordert Mut.

Gunter Demnig verlegt neue Stolpersteine in Coburg

Gunter Demnig, der Initiator des Projekts Stolpersteine, kommt am 21. August nach Coburg. Hier verlegt er neue Stolpersteine und steht für eine Diskussion zur Verfügung.

Brose fördert Integration: 20.000 Euro für die Koordinierungsstelle

Der Automobilzulieferer stellt der Anlaufstelle für Flüchtlinge und Zugewanderte 20.000 Euro zur Verfügung.

Feuerwehr-Übung: Anstrengend und Aussichtsreich

Die Freiwillige Feuerwehr Coburg übt regelmäßig für den Ernstfall mit Atemschutzgerät. Dabei geht es bisweilen hinauf in luftige Höhen.
,

Selbsthilfegruppe für Partner von depressiven Menschen in Gründung

Die Kontaktstelle Selbsthilfe Coburg sucht noch weitere Betroffene, die einen Lebenspartner mit Depressionen haben und sich mit anderen austauschen möchten.