Auf Initiative der lokalen Politik

Coburg erhält zusätzliche Impfdosen

Das Impfzentrum Coburg erhält erneut eine Sonderzuweisung an Impfdosen: Für die Kalenderwoche 25 hat das Gesundheitsministerium weitere 1700 Dosen Moderna und 700 Dosen AstraZeneca, jeweils für Erstimpfungen angekündigt.

Landrat Sebastian Straubel, Oberbürgermeister Dominik Sauerteig, Oberbürgermeister Frank Rebhan, Bezirksvorsitzender des bayerischen Städtetags und Bürgermeister Bernd Reisenweber,  Bezirksvorsitzender des bayerischen Gemeindetags hatten sich vergangene Woche, aufgrund der nach wie vor verhältnismäßig niedrigen Impfquote in Stadt und Landkreis Coburg, nochmals an das Gesundheitsministerium gewandt. Die erneute Zuweisung eines Sonderkontingents ist daher ein wichtiger Schritt, um mit dem Impfen vorwärts zu kommen und so vielen Bürgerinnen und Bürgern wie nur möglich einen Schutz gegen das Coronavirus bieten zu können.

Der Moderna-Impfstoff wird entsprechend der Priorisierung an diejenigen Bürgerinnen und Bürger verimpft, die sich für eine Corona-Schutzimpfung bereits über das BayIMCO-System oder über die Hotline des Impfzentrums registriert haben. Die Vergabe der Termine erfolgt automatisch über das System. Hierzu werden die Einladungen per E- Mail verschickt. Bereits eingeladene Personen, die bisher keinen Termin vereinbaren konnten, müssen Ihren Account selbständig öffnen, um verfügbare Termine abzurufen.

Anmeldung für Impfung mit AstraZeneca

Die Impfung mit AstraZeneca erfolgt priorisierungsfrei.

Für eine AstraZeneca-Impfung ist eine Anmeldung unter folgendem Link erforderlich:
https://www.landkreis-coburg.de/formulare/form/alias/lracoburg/AstraImpfdosen

Anmelden können sich alle volljährigen Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Landkreis Coburg. Zusätzlich muss, soweit noch nicht geschehen, Ihre Online-Registrierung im Bayerischen Impfportal BayIMCO (www.impfzentren.bayern.de) erfolgen.
Nach erfolgreicher Anmeldung über das Formular erhalten Sie einen Anruf zur Terminvereinbarung, solange freie Termine vorhanden sind

Die Zweitimpfungen mit Astra Zeneca finden im Abstand von vier Wochen zum Erstimpftermin statt. Auf Anfrage kann der Zweitimpftermin auch nach 12 Wochen vereinbart werden.

Erst- und Zweitimpfung sind zwingend mit AstraZeneca durchzuführen. Ein Wechsel auf andere Wirkstoffe bei der Zweitimpfung ist nicht möglich.

Puppenkorb reist in Senioreneinrichtungen

Im hohen Alter werden Erinnerungen an die Kindheit wieder wichtig. Das Puppenmuseum hat daher einen Puppenkorb gepackt, der durch Senioreneinrichtungen reist.
,

Festliches Oratorium „Der Messias“ des Landestheaters Coburg zweimal am vierten Adventswochenende

Eines der wenigen dieses Jahr stattfindenden großen Weihnachtskonzerte in Coburg ist das Oratorium für Chor, Soli und Orchester „Der Messias“ von Georg Friedrich Händel.
WSCO-Geschäftsführer Christian Meyer (dritter von links) sowie die WSCO-Geschäftsleitungsmitglieder (von links) Ullrich Pfuhlmann und Anette Vogel überreichten Coburger Geschenk-Gutscheine und Parkwerttickets im Gesamtwert von rund 10.000 Euro für Mitarbeiter:innen des Klinikums Coburg. Dankbar nahmen es entgegen: Alexander Schmidtke, Hauptgeschäftsführer (dritter von rechts), Kerstin Hofmann, Management-Assistentin und Robert Wieland, Geschäftsführer der REGIOMED-KLINIKEN GmbH.

Wohnbau überreicht Freude in Tüten an „Engel“ des Klinikums

Die Wohnbau Stadt Coburg (WSCO) spendet zu Weihnachten an Mitarbeitende der Corona-Station, der Intensivstation und des Zentrallabors des Klinikums Coburg 244 Coburger Geschenkgutscheine und Parkwerttickets im Gesamtwert von rund 10.000 Euro.

Wünschebaum für Senior*innen: Letzter Wunsch gepflückt

Alle Wünsche vom Wünschebaum für bedürftige Senior*innen wurden gepflückt. Die Geschenke können bis 17. Dezember im Büro "Senioren und Ehrenamt" abgegeben werden.

Wünschebaum für Senior*innen ist wieder da

Es sind kleine Wünsche, die auf den Karten stehen. Für bedürftige Seniorinnen und Senioren bedeuten sie eine große Freude.

Coburg setzt ein Zeichen gegen sexuelle Gewalt

Die ORANGE DAYS sind die internationalen Aktionstage gegen sexuelle Gewalt. Auch in Coburg beteiligen sich viele Organisationen daran.
Auf dem Bild von links: von links Marc Baumann, Dieter Ritz, Dr. Martin Faber, Bianca Haischberger und Dominik Sauerteig

Aktion „Kinderbaum – Coburg hilft“ erfüllt Kinder wünsche

Der "Kinderbaum - Coburg hilft" steht auch heuer wieder in der Hauptstelle der Sparkasse Coburg-Lichtenfels. Er ist mit Anhängern geschmückt, die Wünsche bedürftiger Kinder symbolisieren.

Gelbe Krankenhausampel vsl. ab Sonntag: Neue Corona-Regeln ab 6. November

Vor dem Hintergrund steigender Inzidenzen und Hospitalisierungsraten verschärft die Bayerische Staatsregierung zum 6. November erneut die Regeln im Umgang mit dem Coronavirus.

Seniorenbeirat: 30 Jahre und kein bisschen leise

Vor 30 Jahren beschloss der Coburger Stadtrat einen Seniorenbeirat einzurichten. Ein Jubiläum, das gebührend gefeiert worden ist.