Nicht nur für den Marktplatz

Coburg Marketing sucht Weihnachtsbäume

 War es bisher traditionell nur der Weihnachtbaum auf dem Coburger Marktplatz, der mit seinen Lichtern Glanz in die Stadt brachte, werden in diesem Jahr gleich drei Bäume aus der Vestestadt für strahlende Augen sorgen.

Neben dem Marktplatz schmückt heuer auch den Albertsplatz ein Baum – kleiner zwar, als der neben dem Weihnachtsmarkt, wird er dennoch die Passanten auf dem Weg in die Innenstadt weihnachtlich begrüßen.

Ein dritter Baum wird seinen Weg in Coburgs belgische Partnerstadt finden. „Das Stadtoberhaupt von Oudenaarde hat sich bereits Anfang des Jahres an Oberbürgermeister Dominik Sauerteig gewandt und angefragt, ob es eine Möglichkeit gäbe, dass in diesem Jahr ein Baum aus Coburg auf dem Oudenaarder Marktplatz aufgestellt werden könnte“, verrät Michael Selzer, der bei Coburg Marketing auch für das Thema Städtepartnerschaften verantwortlich ist. „Nachdem wir im nächsten Jahr das 50-jährige Jubiläum dieser ganz besonderen und äußerst aktiven Verbindung feiern werden, fand die Idee im Rathaus großen Anklang und wir sehen das ein bisschen als die inoffizielle Eröffnung des Jubiläumsjahres“, so Selzer weiter. 

In der Vergangenheit kamen die Bäume, die auf dem Marktplatz aufgestellt wurden immer von Privatleuten aus Stadt und Landkreis Coburg, die den Baum meist spendeten, weil er in ihrem Garten zu groß geworden war oder bei geplanten Veränderungen im Weg stand. Diese Tradition wollen die Verantwortlichen auch für die drei Bäume, die in diesem Jahr gebraucht werden, beibehalten. Die Liste von möglichen Kandidaten ist allerdings noch kurz, weshalb man jetzt noch einmal einen öffentlichen Aufruf startet.

Wer also einen passenden Nadelbaum auf seinem Grundstück stehen hat, kann sich gerne ganz unbürokratisch an die Stadt Coburg wenden. Als Grundvoraussetzung gelten ein gleichmäßiger, gerader Wuchs, möglichst dichte Äste und eine Größe von mindestens 12 im einen und mindestens 18 Metern im anderen Fall. 

Ansprechpartner für mögliche Spender ist Michael Selzer, der telefonisch unter 09561/89-2335 oder per E-Mail an michael.selzer@coburg.de erreichbar ist. Die Entscheidung, welcher Baum 2021 an welchem Platz aufgestellt wird, fällt nach einer Besichtigung der eingegangenen Vorschläge und Rücksprache mit den Experten des Coburger Grünflächenamtes. Alle Kosten, die für die Fällung und den Transport anfallen, werden von der Stadt Coburg getragen.

Weitere Artikel

Wünschebaum für Senior*innen: Letzter Wunsch gepflückt

Alle Wünsche vom Wünschebaum für bedürftige Senior*innen wurden gepflückt. Die Geschenke können bis 17. Dezember im Büro "Senioren und Ehrenamt" abgegeben werden.

Wünschebaum für Senior*innen ist wieder da

Es sind kleine Wünsche, die auf den Karten stehen. Für bedürftige Seniorinnen und Senioren bedeuten sie eine große Freude.

Coburg setzt ein Zeichen gegen sexuelle Gewalt

Die ORANGE DAYS sind die internationalen Aktionstage gegen sexuelle Gewalt. Auch in Coburg beteiligen sich viele Organisationen daran.
Auf dem Bild von links: von links Marc Baumann, Dieter Ritz, Dr. Martin Faber, Bianca Haischberger und Dominik Sauerteig

Aktion „Kinderbaum – Coburg hilft“ erfüllt Kinder wünsche

Der "Kinderbaum - Coburg hilft" steht auch heuer wieder in der Hauptstelle der Sparkasse Coburg-Lichtenfels. Er ist mit Anhängern geschmückt, die Wünsche bedürftiger Kinder symbolisieren.

Gelbe Krankenhausampel vsl. ab Sonntag: Neue Corona-Regeln ab 6. November

Vor dem Hintergrund steigender Inzidenzen und Hospitalisierungsraten verschärft die Bayerische Staatsregierung zum 6. November erneut die Regeln im Umgang mit dem Coronavirus.

Seniorenbeirat: 30 Jahre und kein bisschen leise

Vor 30 Jahren beschloss der Coburger Stadtrat einen Seniorenbeirat einzurichten. Ein Jubiläum, das gebührend gefeiert worden ist.

Pflege-Familien gesucht

Pflegefamilien geben Kindern halt und öffnen Türen. Das Jugendamt der Stadt Coburg möchte gezielt auf dieses Thema aufmerksam machen - zum Beispiel mit einem Podcast.

Die Zukunft Coburgs mitgestalten

Die Chance ergreifen und mitgehen: Beim Zukunftsforum am Samstag, 23. Oktober, können Bürger:innen eigene Ideen zur Stadtentwicklung einbringen

Coburg Marketing sucht Weihnachtsbäume

Gleich drei Weihnachtsbäume sucht Coburg Marketing heuer: einen für den Marktplatz, einen für den Albertsplatz und einen für die belgische Partnerstadt Oudenaarde.