Zukunftsforum

Die Zukunft Coburgs mitgestalten

An welchen Orten kann Coburg noch schöner werden? Welche Möglichkeiten gibt es, soziale Einrichtungen besser miteinander zu vernetzen? Was kann generationsübergreifend in den Bereichen Kultur und Bildung noch angestoßen werden? Rund um die Entwicklung von Coburgs Innenstadt wird viel angestoßen, so wurden erst kürzlich im Sommer die Anwohner:innen der Innenstadt schriftlich befragt, was schon gut ist in ihrem Umfeld, und was noch besser werden kann. Diese Umfrage wurde für die Stadt Coburg vom Planungsbüro UmbauStadt mit dem Projektpartner und Forschungsinstitut empirica durchgeführt – im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK) der Stadt Coburg. Die Ergebnisse liegen jetzt vor und werden am Samstag, 23. Oktober, ab 8.30 Uhr beim Coburger Zukunftsforum thematisiert. Daran anknüpfend können Büger:innen auf dem Markt vor dem Rathaus an einem Stand ihre eigenen Wünsche einbringen, mit Expert:innen ins direkte Gespräch kommen und auf großen Stadtplänen Orte markieren, die besondere Beachtung erfordern. 

Neu wird an diesem Tag sein, dass Expert:innen von 11 Uhr an – ausgehend vom Marktplatz – gemeinsam mit Interessierten an ausgewählte Zielorten laufen und Impulsvorträge halten: Dort freuen sie sich auf regen Austausch mit den Bürger:innen, um noch mehr Informationen und Wünsche in ihre Bestandsaufnahme einfließen zu lassen. 

Die Zielorte mit Impulsvorträgen werden sein: Schlossplatz, Rückertschule/Itz sowie Schützenstraße. Diese Orte wurden ausgesucht, weil man an diesen Stellen gut die Verknüpfungen einzelner Einrichtungen aufzeigen kann. Im Einzelnen sind folgende Wege und dazugehörige Themen vorgesehen: 

  • Markt – Spitalgasse – Gemüsemarkt – Schlossplatz

Themen auf dieser Tour: öffentliche Räume (Gemüsemarkt), soziale Einrichtung „Treff am Bürglaßschlösschen“, soziales Beratungszentrum Bürglaßschlösschen, Kultur und Theater

  • Markt – Ketschengasse – Albertsplatz/Lutherschule – Zinkenwehr – Schützenstrasse

Themen auf dieser Tour: stadträumliche Aufwertung / Verknüpfungen (Ketschengasse), Bildungseinrichtung Lutherschule, Verkehrsplanung (autofreundliche Stadt), Zinkenwehr, Jugendarbeit, Bildungseinrichtung (Domino)

  • Markt – Badergasse/Lohgraben – Mohrenbrücke / Kiosk – Itz zur Rückertschule

Themen auf dieser Tour: städtebauliche Aufwertung im Quartier Steinwegvorstadt, öffentliches Grün, Aufwertung Verknüpfungen, Bildung und Jugendarbeit (Rückertschule)

Alle diese Touren starten um 11 Uhr am Markt und werden auch dort wieder zurückführen. Dauer: etwa 60 Minuten. 

Der Fokus des Zukunftsforums liegt auf dem Aspekt „Soziales“. Wie kann die Stadt noch mehr soziale Einrichtungen und Plätze für die Jugend erschaffen, aber gleichzeitig auch interessant für alle Generationen bleiben? Hier sollen während der Impulsvorträge an den jeweiligen Zielorten Möglichkeiten der Vernetzung besprochen werden: Wo gibt es schon Berührungspunkte? Wo können aufgrund der geografischen Lage noch neue Verbindungen geschaffen werden? 

Die Ergebnisse werden vom Planungsbüro UmbauStadt mit dem Projektpartner und Forschungsinstitut empirica dokumentiert und ausgearbeitet.

 

Weitere Artikel

Wünschebaum für Senior*innen: Letzter Wunsch gepflückt

Alle Wünsche vom Wünschebaum für bedürftige Senior*innen wurden gepflückt. Die Geschenke können bis 17. Dezember im Büro "Senioren und Ehrenamt" abgegeben werden.

Wünschebaum für Senior*innen ist wieder da

Es sind kleine Wünsche, die auf den Karten stehen. Für bedürftige Seniorinnen und Senioren bedeuten sie eine große Freude.

Coburg setzt ein Zeichen gegen sexuelle Gewalt

Die ORANGE DAYS sind die internationalen Aktionstage gegen sexuelle Gewalt. Auch in Coburg beteiligen sich viele Organisationen daran.
Auf dem Bild von links: von links Marc Baumann, Dieter Ritz, Dr. Martin Faber, Bianca Haischberger und Dominik Sauerteig

Aktion „Kinderbaum – Coburg hilft“ erfüllt Kinder wünsche

Der "Kinderbaum - Coburg hilft" steht auch heuer wieder in der Hauptstelle der Sparkasse Coburg-Lichtenfels. Er ist mit Anhängern geschmückt, die Wünsche bedürftiger Kinder symbolisieren.

Gelbe Krankenhausampel vsl. ab Sonntag: Neue Corona-Regeln ab 6. November

Vor dem Hintergrund steigender Inzidenzen und Hospitalisierungsraten verschärft die Bayerische Staatsregierung zum 6. November erneut die Regeln im Umgang mit dem Coronavirus.

Seniorenbeirat: 30 Jahre und kein bisschen leise

Vor 30 Jahren beschloss der Coburger Stadtrat einen Seniorenbeirat einzurichten. Ein Jubiläum, das gebührend gefeiert worden ist.

Pflege-Familien gesucht

Pflegefamilien geben Kindern halt und öffnen Türen. Das Jugendamt der Stadt Coburg möchte gezielt auf dieses Thema aufmerksam machen - zum Beispiel mit einem Podcast.

Die Zukunft Coburgs mitgestalten

Die Chance ergreifen und mitgehen: Beim Zukunftsforum am Samstag, 23. Oktober, können Bürger:innen eigene Ideen zur Stadtentwicklung einbringen

Coburg Marketing sucht Weihnachtsbäume

Gleich drei Weihnachtsbäume sucht Coburg Marketing heuer: einen für den Marktplatz, einen für den Albertsplatz und einen für die belgische Partnerstadt Oudenaarde.