Sperrung Nötig

Parkhaus Mauer wird saniert

Im Parkhaus Mauer stehen vom 9. August bis voraussichtlich 27. August umfassende Sanierungsarbeiten an. Für circa drei Wochen werden die beiden Einfahrtsbereiche, aber auch die Ausfahrten in Richtung Webergasse und die Auf- und Abfahrtsrampen im EG und UG zwischen den Parkdecks aufwendig saniert. „Genau diese neuralgischen Bereiche sind extremen Belastungen ausgesetzt. Neben der Dauerbelastung setzen auch Wasser, Tausalz und Frost den genannten Stellen zu. Andauerndes Bremsen und Beschleunigen auf Stand- und Fahrflächen, im Kurvenbereich sowie auf den Rampen zwischen den Parkebenen beanspruchen die Oberfläche der Fahrbahn enorm und wir kommen um eine Betonsanierung nicht herum“, erklärt Ullrich Pfuhlmann, technischer Leiter der WSCO. Veranschlagt für die anstehende Sanierung sind rund 80.000 Euro.

Mechanischer Verschleiß und eine damit einhergehende fehlende Rutschsicherheit und Tausalzeintrag sind die Hauptgründe für die anstehende Sanierung. Die Dehnfugenprofile und Betonoberflächen werden flächig instandgesetzt, um weitere Betonschädigung und steigende Instandhaltungsmaßnahmen und damit verbundene Kosten zu vermeiden.

Dazu muss das gesamte Parkhaus Mauer, das insgesamt 443 Parkplätze umfasst, komplett über einen Zeitraum von maximal drei Wochen für alle Nutzer gesperrt werden. Die Maßnahmen waren bereits für Ostern geplant, wurden aber aufgrund der damals ansehenden Corona-Lockerungen nochmals in den Sommer und damit in die Ferienzeit geschoben, um vor allem dem Einzelhandel nicht noch zusätzlich zu belasten.

Dauerparker und Anwohner werden über die WSCO gesondert über Ausweichmöglichkeiten für das Parken informiert. Innenstadtbesucher werden gebeten, im genannten Zeitraum auf die Parkhäuser Zinkenwehr, Post, die Tiefgarage Albertsplatz oder den Anger als zentrumsnahe Parkmöglichkeiten auszuweichen.

Weitere Artikel

Buntes Straßenfest in der Spit

Was war das für eine Sensation, als Coburg vor 40 Jahren am 05. Mai 1982 seine Fußgängerzone in der Spitalgasse bekam. Ein Grund zu feiern - am Samstag, 28. Mai.

Aktion Lucia: Klanggrenzen geben Benefizkonzert

Mit einem Hilfefonds unterstützt das Coburger Netzwerk Aktion Lucia immer wieder von Brustkrebs betroffene Frauen und deren Familie unbürokratisch.

Designtage 2022: Der Aufbau läuft

Mit den Coburger Designtagen steht der nächste Veranstaltungshöhepunkt bevor. Wer mit offenen Augen durch Coburg streift, kann schon jetzt Hinweise entdecken.
Rainer Brabec

Buntes Straßenfest im Steinweg

Viel geboten ist am Samstag, 21. Mai, rund um den Steinweg und den Unteren Bürglaß. Dann nämlich gibt es von 10 bis 16 Uhr nach einigen Jahren Pause endlich wieder ein buntes Fest, das die „Steinwegler:innen“ gemeinsam mit der Projektgruppe Stadtmacher auf die Beine stellen.
Eine goldene Büste Friedrich Rückerts auf einem Tisch

Coburger Rückert-Preis 2022 verliehen

„Weltpoesie allein ist Weltversöhnung“ - Dieser Gedanke wurde auch bei der Verleihung des siebten Coburger Rückert-Preises immer wieder aufgegriffen.
Grüne Büste von Friedrich Rückert

Rückertpreis 2022: Finden Sie die Rückertköpfe

Entdecken Sie in den nächsten Tagen eine Rückertbüste in der Stadt, könnten Sie etwas gewinnen.
Ein Notenblatt liegt auf Klaviertasten

Konzert: Musik zu Rückerts Worten

Studierende der Universität Mozarteum Salzburg laden zu einem Konzert mit Liedern und Duetten von Franz Schubert, Clara und Robert Schumann, Gustav Mahler und Wolfgang Rihm ein.

Samba-Festival: Bayerns Ministerpräsident wird Schirmherr

Bereits zum dritten Mal übernimmt Bayerns Ministerpräsident Markus Söder die Schirmherrschaft des Internationalen Samba-Festivals in Coburg.
Sambaco/Henning Rosenbusch

Nachts fährt wieder der Samba-Bus

Im Juli startet das Samba-Festival endlich wieder in seiner gewohnten Form. Damit nachts niemand laufen muss, fährt wieder der Samba-Bus.