Am Donnerstag locken viele Angebote zum Outdoor-Shopping. Die Coburger Händler*innen haben allerhand vorbereitet.

Die Kulturbranche leidet noch immer enorm unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Um auf ihre Bedeutung für die Coburger Wirtschaft aufmerksam zu machen, beteiligte sich die Stadt mit einigen Tochtergesellschaften an der zweiten Night of the Light.

Endlich wieder Kultur. Das Klassik-Open-Air kann heuer stattfinden. Wenn auch ein bisschen anders als gewohnt.

Mit dem Puppenmuseum können Kinder in den Pfingsferien ihr Pferd für das „Hobby Horsing“ basteln. Das ganze findet digital statt.

In den EUROPE DIRECT-Zentren erhalten Bürgerinnen und Bürgern praktische Informationen zu ihren Rechten in der Europäischen Union und können bei europapolitische Themen mitdiskutieren. Außerdem bieten die jeweiligen Zentren vor Ort Schulen und Bildungseinrichtungen eine breite Auswahl an Publikationen, Planspielen, Veranstaltungen und andere Aktivitäten an.

Die Sonderausstellung „100 Jahre Puppen aus dem bayerischen Puppendorf Mönchröden“ lässt sich ab sofort digital erleben.

Die Landesbibliothek Coburg besitzt rund 500.000 Bücher – alte und neue. Für Bibliothekschefin Dr. Silvia Pfister ist die Spalatin-Chronik das Buch schlechthin.

#COBURGblühtAUF ist seit ein paar Wochen in aller Munde. Mit dieser Kampagne soll den Coburgerinnen und Coburgern die Schönheit Ihrer Stadt vor Augen geführt werden. Im Rahmen von #COBURGblühtAUF gibt’s jetzt auch etwas zu hören.

Der neue Ausstellungsraum „Rückert 3“ muss wegen der hohen Inzidenz schließen. Die Ausstellung lässt sich trotzdem erleben – virtuell.

#COBURGblühtAUF ist seit ein paar Wochen in aller Munde. Mit dieser Kampagne soll den Coburgerinnen und Coburgern die Schönheit Ihrer Stadt vor Augen geführt werden. Im Rahmen von #COBURGblühtAUF gibt’s jetzt auch etwas zu hören.