Die Landesbibliothek Coburg besitzt rund 500.000 Bücher – alte und neue. Für Bibliothekschefin Dr. Silvia Pfister ist die Spalatin-Chronik das Buch schlechthin.

Der aktuelle Inzidenzwert für die Stadt Coburg liegt bei 180,2. In unserer Zusammenfassung gibt es die wichtigsten Daten und Fakten zur aktuellen Lage.

#COBURGblühtAUF ist seit ein paar Wochen in aller Munde. Mit dieser Kampagne soll den Coburgerinnen und Coburgern die Schönheit Ihrer Stadt vor Augen geführt werden. Im Rahmen von #COBURGblühtAUF gibt’s jetzt auch etwas zu hören.

Die Tiefbauarbeiten zur Netzerweiterung / Anbindung der
Telekom erfordert ab Dienstag (27. April bis vsl. 30. April) die Einbahnregelung (stadtauswärts) der Neustadter Str. bei Hausnummer 19.

Coburg hat laut Robert-Koch-Institut einen Inzidenzwert von 197,2. Damit gelten für die Stadt diese Regeln.

Sehr viele Coburger*innen haben in dem Buch ihr Mitgefühl nach dem Tod von Prinz Philip ausgedrückt. Bald wird es nach Großbritannien geschickt.

Am Samstag nimmt das Testzentrum in der Sally-Ehrlich-Straße die Arbeit auf. Busse bringen die Testmöglichkeit direkt in die City.

Wenn Menschen Galerien und Museen nicht besuchen können, dann müssen die Galerien eben mitten in der Stadt, in den Straßen entstehen.

Für dringende Baumfällarbeiten kommt es ab Mittwoch (21. April bis vsl. 23. April) zur Vollsperrung des Herzogsweg (im Bereich Festungshof).

Der neue Ausstellungsraum „Rückert 3“ muss wegen der hohen Inzidenz schließen. Die Ausstellung lässt sich trotzdem erleben – virtuell.